• Frühstück in der Sundown Lodge
    Frühstück in der Sundown Lodge
  • Hotel Zimmer Salon - auch für Fotoshootings
    Hotel Zimmer Salon - auch für Fotoshootings
  • Erlebnis in Nürnberg - Zimmer Giraffe
    Erlebnis in Nürnberg - Zimmer Giraffe
  • Idee zum Valentinstag - die Treasure Hold
    Idee zum Valentinstag - die "Treasure Hold"

Developed in conjunction with Ext-Joom.com

ATLANTIC MEISTERECK.COM

Karl-Bröger-Straße 38
D-90459 Nürnberg

Fon 0911/4313220
Fax 0911/4313824

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

AFRICAN MEISTERECK.COM

Comeniusstraße 1
D-90459 Nürnberg

Fon 0911/445099
Fax 0911/43189558

E-Mail schreiben

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Geschäftszeiten

Montag bis Freitag jeweils von 07:00 – 18:00 Uhr
Samstag und Sonntag von 07:30 – 18:00 Uhr

 

An- und Abreise 

Der Zimmerbezug ist am Anreisetag nicht vor 14:00 Uhr möglich.

 

Die Anreise muss grundsätzlich bis spätestens 18:00 Uhr erfolgen. Eine spätere Anreise ist nach telefonischer Absprache möglich.

Bei einer späteren Anreise erlischt der Anspruch des Gastes auf die Zimmerreservierung ohne einen Anspruch auf Schadensersatz.

 

Die Zimmer- bzw. Schlüsselrückgabe muss am Abreisetag bis 11:00 Uhr erfolgen. Eine Verlängerung ist auf Anfrage bei der Hotelleitung möglich. Ohne diese Genehmigung steht es der Hotelleitung frei, im Falle der verspäteten Zimmerrückgabe, eine weitere Übernachtung zu berechnen. Grundlage hierfür ist der Zimmerpreis der letzten Übernachtung.

 

Buchungen gelten erst dann als angenommen und bestätigt, wenn das Hotel eine formelle, schriftliche Buchungsbestätigung an den Gast verschickt hat.

 

Nacht Check Ins werden über die Schlüsseltresore vor den Hotels abgewickelt. Dies muss telefonisch oder schriftlich mit dem Hotel vereinbart worden sein. Der Nacht Check In gilt erst dann als vereinbart, wenn das Hotel dem Gast die Kombination für den Tresor schriftlich mitgeteilt hat. Im Tresor befindet sich ein Namensschild des jeweiligen Gastes, sowie die zugewiesene Zimmernummer. Hinter dem Namensschild befindet sich der der Zimmernummer entsprechende Schlüssel. Es ist den Gästen untersagt die Schlüssel zu tauschen. Bei einem Verstoß steht es dem Hotel frei, einen Aufschlag in Höhe von 50 % auf den ersten Übernachtungspreis zu erheben. Unberührt davon bleiben weitere Schadensersatzansprüche des Hotels gegen den Gast. Das Hotel haftet gegenüber dem Gast nicht für technische Ausfälle des Tresors oder Fehler die nicht durch das Hotel verursacht wurden. 

 

Haftung

Wer Schäden am Gebäude oder Inventar verursacht, haftet dafür im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen (insbesondere auch Begleitpersonen und Veranstalter). Diebstahl, Einmietbetrug und vorsätzliche Sachbeschädigung werden unverzüglich zur Anzeige gebracht. Sollten die oben genannten Fälle der Hotelleitung nicht unverzüglich durch den Verursacher mitgeteilt werden, wird zusätzlich eine Vertragsstrafe in Höhe von 200 € erhoben. Diese Gebühr versteht sich pro beschädigtem oder gestohlenem Gegenstand  und ist bei Abreise in bar zu begleichen. Eventuell zusätzlich anfallende Gebühren die durch die Abrechnung anfallen, z.B. Kreditkartengebühren, trägt der Verursacher.

Das Verschieben oder Auseinanderbauen der Betten, Kofferschränke, Schreibtische etc. ist grundsätzlich untersagt. Pro verrücktem Mobiliarstück wird ebenfalls die Bearbeitungsgebühr (siehe oben) berechnet.

Im gesamten Hotel ist Rauchen, Feuer sowie offenes Licht (wie Kerzen, Feuerzeuge etc.) verboten!  Eine Zuwiderhandlung wird dem Verursacher grundsätzlich mit einer Vertragsstrafe in Höhe von 200 € in Rechnung gestellt. Zudem hat der Verursacher so lange weitere Übernachtungen zu zahlen, bis der Rauchgeruch vollständig verflogen ist. Die genaue Anzahl der Nächte legt das Hotel fest.

Die oben genannten Kosten müssen durch den Verursacher bei Abreise in bar beglichen werden. Sollte dies nicht mehr möglich sein, ist die Hotelleitung berechtigt, den Betrag einer durch den Verursacher bekannt gegebenen Kreditkarte oder durch ein Lastschrifteinzugverfahren zu begleichen.

Für Schäden, die dem Gast entstehen, haftet das Hotel nur, wenn der Schadensverursacher grob fahrlässig gehandelt hat. Für Gepäck und Kraftfahrzeuge, übernimmt das Hotel keine Haftung. 

Kündigung

Benutzt der Gast die ihm überlassenen Räume zu einem anderen als dem vereinbarten Zweck, so steht der Hotelleitung ein außerordentliches Kündigungsrecht zu.

Besuchern unserer Gäste ist der Zutritt zu den Gastzimmern untersagt. Ein Verstoß kann zur sofortigen Kündigung des Hotelaufnahmevertrags durch die Hotelleitung führen.

Trotz intensiver Kontrollen kann es bei Buchungen auf der Homepage www.meistereck.com zu Fehlern kommen. In dem Fall kann die Hotelleitung die Buchung stornieren, ohne das ein Anspruch auf Schadensersatz durch den Gast entsteht. Die Hotelleitung ist verpflichtet den Gast darüber schnellst möglich zu informieren.

Hat die Hotelleitung den begründeten Anlass zu der Annahme, dass eine Veranstaltung oder Reservierung den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit oder den Ruf des Hauses bzw. der Gäste gefährdet, sowie im Falle der höheren Gewalt oder innerer Unruhen kann die Hotelleitung das Vertragsverhältnis ebenfalls fristlos kündigen.

 

Allgemeines

Die Berichtigung von Druckfehlern und Irrtümern bleibt vorbehalten.

Das Fotografieren des Hotels und aller darin befindlichen Objekte und Zimmer bedarf der Genehmigung durch die Hotelleitung. Bei einem Verstoß kann durch die Hotelleitung eine Vertragsstrafe in Höhe von 1000 € pro Foto berechnet werden. Entsprechende Fotografien sind darüber hinaus umgehend durch den Gast zu vernichten.

Im Interesse aller unserer Gäste, ist in der Zeit zwischen 22:00 - 06:00 Uhr in und um unsere Hotels die Nachtruhe einzuhalten. Verstöße, die die normale Zimmerlautstärke überschreiten, können durch die Hotelleitung mit einer Vertragsstrafe in Höhe der Sonderreinigungspauschale (siehe oben) berechnet werden.

Im Falle einer Stornierung durch den Gast, werden grundsätzlich 90 % Stornokosten in Rechnung gestellt. 

Nebenabreden bestehen nicht und gelten erst bei schriftlicher Bestätigung durch die Hotelleitung.

Gerichtsstand und Erfüllungsort ist Nürnberg.